CNB 43.2 MY



  • 43,00 m / 141'08
  • 8,20 m / 26'90
  • 1,87 m / 6'14
  • 28 Knoten / 28 knots
  • 18 Knoten / 18 knots
  • Wetzels Brown Partners








 



43 Meter lang, zwei Decks, ein Flying Bridge, zwei Whirlpools... wie viele Motoryachten hätte die CNB 43.2 das Boot der Superlativen werden können. An dieses Projekt sind wir jedoch mit einem radikal anderen Ansatz herangegangen. Als kleine Anspielung auf die Geschichte der Werft ist der Architekt auch hier German Frers, mit dem wir 1987 mit Mari Cha II begonnen hatten. Das Design-Brief der 43.2 ist zugleich ganz einfach und ganz einfach originell: Die ganze Performance-Kultur, die wir mit unseren Segelbooten erworben haben, in die Schaffung einer schlichten und umweltfreundlichen Motoryacht einfließen lassen. Für ein Motorboot muss bei uns die Gleichung stimmen: Den Verbrauch senken (oder die Reichweite erhöhen), ohne an Komfort einzubüßen, und gleichzeitig eine sehr angenehme Durchschnittsgeschwindigkeit erreichen. Der Rumpf der CNB 43.2 wurde zu diesem Zweck ausgiebig im Rumpfbecken in Southampton getestet, um den Fahrtwiderstand zu reduzieren. Durch das besondere Augenmerk, das auf ihre Formen und ihre Bewegung sowie der Zentrierung der Massen gelegte wurde, konnte das Verhalten auf See verbessert werden. Die Zahlen sprechen für sich selbst: Eine Spitzengeschwindigkeit von 18 Knoten, aber eine Reichweite von 3200 Meilen bei 12 Knoten dadurch wird diese Gentlemans Motor Yacht zu einem transatlantischen Boot.

Die aus Aluminium gebaute CNB 43.2 hat Aufbauten aus Verbundwerkstoffen, deren Verarbeitungstechniken wir beherrschen. Gleichzeitig fußt ihre Entwicklung auf einer Erfahrung, die wir mit dem Bau von gut 60 Großbooten mit Motoren gewonnen haben, deren Leistung bis 1500 PS betragen kann.


BILDER